Sie sind hier: Kosmetik / Faltenunterspritzung
26. Juni 2016

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäuregel

Wenn einzelne Falten die Zufriedenheit stören, muss längst nicht immer gleich an einen operativen Eingriff gedacht werden. Oft führt eine Unterspritzung mit speziellen Füllsubstanzen zum gew´ünschten Ergebnis. Schnell und zuverlässig können sowohl einzelne, stärker ausgeprägte Mimikfalten als auch die feinen Fältchen um Augen und Mund beseitigt werden. Außerdem ist die Methode bestens geeignet, um eingesunkene Narben zu korrigieren oder einzelne Gesichtsbereiche wie Lippen oder Jochbein aufzumodellieren.

Diese Unterspritzungen werden besonders häufig bei Falten angewendet:

  • die vom Nasen- zum Mundwinkel ziehen (so genannte Nasolabialfalten)
  • die vom Mundwinkel in Richtung Kinn ziehen (Traurigkeitsfalten)
  • Oberlippenfalten (Plissefältchen, Raucherfalten, radiäre Oberlippenfältchen)
  • Stirnfalten (Sorgenfalten) und zur Behandlung von Zornesfalten auf der Stirn

Das verwendete Hyaluronsäure-Gel ist ein biologischer Stoff, der nicht nur an gewünschter Stelle das fehlende Volumen ersetzt, sondern der Haut gleichzeitig körpereigene Baustoffe zurückgibt und dadurch insgesamt die Hautstruktur verbessert. Das Gel bietet in der Regel über Monate stabile Ergebnisse, bevor der Körper es allmählich resorbiert. "Fresh-ups" können in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

Die Unterspritzung findet durch Frau Hagedorn (Heilpraktikerin) statt.

Lassen Sie sich durch uns beraten!